Sicher dir jetzt deine kostenlose Besichtigungs-Checkliste

Du willst sichergehen, dass du bei der Besichtigung deiner Wunschimmobilie nichts übersiehst!? Dann hol dir jetzt meine ultimative Besichtigungs-Checkliste!

Die besten Baustaubsauger (2022)

im Vergleich

Wenn du grade dein Haus oder deine Wohnung umbaust, dann bist du garantiert schon auf den Baustaubsauger gestoßen und hast mit dem Gedanken gespielt, dir einen zuzulegen. Aber wahrscheinlich kam bei dir dann auch ganz schnell die Frage auf: “Welcher Baustellensauger ist der beste?”

Die Antwort auf diese und andere Fragen rund um die Kategorie Baustaubsauger – was der Unterschied zu einem normalen Staubsauger ist, was sein Einsatz-Gebiet sein kann und was du beim Kauf beachten solltest – findest du in unserem Artikel.

Meine Empfehlung
Bosch Professional Industriestaubsauger GAS 35 L SFC+

Der Sieger aus unserem Bausauger-Test ist der Professional Industriestaubsauger GAS 35 L SFC von der Marke Bosch. Der Nass-/ Trockensauger bietet eine halbautomatische Reinigung von seinem Filter mit einem Motor von 1200 Watt und einer Saugturbine mit 254 Mbar. Zu dem Gerät werden Schlauch, Filter-Modul, Saugrohre, Bodendrüsen, Fugendrüse und Krümmer geliefert. Die Nass-/Trockensaugdüse beseitigt sowohl feinen und groben Schmutz, als auch Flüssigkeiten ohne Probleme und zeigt eine außerordentlich gute Leistung.

Vorteile:
  • Ermöglicht nass- und trockensaugen
  • leistungsstarker Motor
  • halbautomatische Filterreinigung
  • leichte Bedienung
  • für den Profigebrauch einsetzbar
Nachteile:
  • hoher Preis
Kärcher Nass-/Trockensauger WD 3 P Extension Kit

Ein deutlich günstigeres Gerät findet man in dem Nass- und Trockensauger von Kärcher aus der Staubklasse L. Der Sauger hat eine Ein-/Ausschaltautomatik, die sich nach dem genutzten Elektrowerkzeug am Arbeitsplatz richtet. Der leistungsstarke Staubsauger für kleine und große Räume wird mit einem 1,5 Meter Verlängerungsschlauch, 2 Saugrohren, einer Saugdüse, Patronenfilter und einer Fugendüse geliefert. Seine Saugleistung überzeugt sowohl im trockenen Bereich, als auch für kleine Wassermengen und bietet zusätzlich eine Blasfunktion für Stellen, an denen nass- und trockensauren nicht möglich ist. Obendrein kann das Gerät alternativ auch mit Aschefilter oder 20 l Edelstahlbehälter ausgewählt werden.

Vorteile:
  • sehr gute Saugleistung
  • einfache Handhabung
  • Preis-Leistung ist top
  • mit Kabelverlängerung
  • für den Profigebrauch einsetzbar
Nachteile:
  • relativ laut bei Benutzung

Einhell TC-VC 1812 S Nass-Trockensauger

Wer sich für die eigene Heimwerkstatt oder Garage ein sehr preisgünstiges Modell kaufen möchte, der wird von dem Nass- und Trockensauger TC-VC 1812 S von Einhell überzeugt sein. Dieses Produkt ist nicht für den Profigebrauch oder große Baustellen geeignet, überzeugt als Allzwecksauger für den Privatgebrauch aber sowohl durch sein umfangreiches Zubehör, als auch durch seine immer noch gute Saugleistung. Im Lieferumfang des Baustaubsaugers befinden sich Schaumstoffilter zum nassen saugen, Filterbeutel, Kombüse für glatte Untergründe und Teppiche und eine Fugendüse für schwer zugängliche Stellen. Das Kabel bietet mit seiner Länge von 2,5 Metern genug Spielraum für einen großen Arbeitsplatz in der Garage oder Werkstatt und kann zusammen mit den verschiedenen Düsen direkt nach dem Einsatz am Sauger verstauen.

Vorteile:
  • sehr günstig
  • gute Saugleistung
  • einfache Bedienung
  • leichte Reinigung
Nachteile:
  • nicht für den Profigebrauch geeignet

Was ist ein Baustaubsauger?

Ein Baustaubsauger ist ein Sauger, der speziell für den Einsatz am Arbeitsplatz mit Bau- und Industriematerialien wie Staub, Schmutz und Asche entwickelt wurde. Baustaubsauger sind in der Regel kompakter und leistungsstärker als herkömmliche Hausstaubsauger und haben eine höhere Saugleistung. Einige Modelle verfügen auch über eine Blasfunktion, die bei der Reinigung von schwer zugänglichen Stellen hilfreich sein kann. Es handelt sich bei Baustaubsaugern um perfekt für das Säubern einer Baustelle ausgelegte Geräte, die meist auch über einen deutlich größeren Auffangbehälter bzw. Beutel verfügen.

Was ist der Unterschied zwischen einem Baustaubsauger und einem normalen Staubsauger?

Baustaubsauger sind größer, kompakter und leistungsstärker als herkömmliche Staubsauger. Sie haben eine höhere Saugleistung, so dass sie effektiver bei der Reinigung von Bau- und Industriematerialien geeignet sind. Sie sind außerdem deutlich teurer als herkömmliche Hausstaubsauger.

Wofür benutzt man einen Baustaubsauger?

Baustaubsauger werden hauptsächlich für die Reinigung von Bau- und Industriematerialien wie Staub und Asche auf Baustellen oder in Industriehallen verwendet. Sie können jedoch auch bei der Reinigung von schwer zugänglichen Stellen wie in Ecken oder engeren Räumen am Arbeitsplatz hilfreich sein. Auch in Werkstätten leisten die Staubsauger einen guten Dienst, wenn es um das wegsägen von Schleifstaub oder Sägespänen geht und liefern dadurch saubere Arbeitsbedingungen. Bei der privaten Autoreinigung oder für den Frühjahrsputz der Garage kommen Sauger ebenfalls zum Einsatz.

Worauf sollte ich beim Kauf eines Baustaubsaugers achten?

Wenn du dir einen Baustaubsauger zulegen möchtest, solltest duz auf einige Kriterien achten, um die richtigen Produkte für dich auszuwählen.

Nass- oder Trockensauger:

Man unterscheidet bei Baustaubsaugern zwischen Nass- und Trockensaugern. Nasssauger sind für die Reinigung von jeglichen Flüssigkeiten geeignet, während Trockensauger vor allem für die Reinigung von Staub, Schmutz und anderen trockenen Kleinteilen wie Holzspäne verwendet werden. Viele Industriestaubsauger bieten aber auch beide Saugarten und lassen sich mit einem Hebel oder Knopf umstellen.

Mit oder ohne Beutel:

Wenn du dir überlegst einen Baustaubsauger zuzulegen, musst du dir unweigerlich Gedanken über die Art des Auffangbehälters machen. Dafür ist die Frage wichtig, wie oft du deinen Industriestaubsauger verwenden möchtest. Modelle ohne Beutel sind zwar in der Anschaffung teurer, lassen sich dafür aber häufiger leeren ohne zusätzliche Kosten zu verursachen. Geräte mit Beutel sind günstiger in der Anschaffung, leiser und lassen sich einfacher reinigen. Dafür musst du regelmäßig Geld für neue Beutel ausgeben.

Akku oder Kabel:

Möchtest du deinen Baustaubsauger auch an Orten einsetzen, an denen unter Umständen keine Steckdose vorhanden ist, wie beispielsweise im Pavillon im Garten, dann lohnt sich für dich ein akkubetriebener Baustaubsauger. Allerdings halten Akkus oft nicht länger als eine halbe Stunde durch, bis sie wieder aufgeladen werden müssen.

Saugleistung:

Da die Saugleistung ein wesentlicher Unterschied zu einem herkömmlichen Staubsauger ist, sollte diese auch entsprechend hoch sein. Gute Mehrzweck-Schlauchsauger liegen im Bereich von 1000 – 1500 Watt. Teilweise lässt sich die Saugleistung auch individuell an den jeweiligen Einsatzbereich anpassen.

Behältervolumen:

Nutzt du den Baustaubsauger nur für deine Hobby-Garagenwerkstatt in der du alleine arbeitest, reicht es, wenn dein Staubsauger einen verhältnismäßig kleineren Auffangbehälter von 15-17 Litern hat. Das macht ihn zeitgleich auch etwas günstiger. Arbeitest du allerdings auf einer Großbaustelle oder in einer Lagerhalle, sollte das Behältervolumen entsprechend größer sein. Mit einem Volumen von 30 Litern und mehr kannst du die gesamte Fläche in einem Durchlauf saugen, ohne den Behälter zwischendurch entleeren zu müssen.

Zusatzfunktionen:

Viele Produkte werden mit Zusätzen wie Bürstenaufsätzen, Schlauchverlängerungen oder Düsen ausgestattet, die dir die Arbeit mit dem Gerät noch weiter erleichtern.

Welcher Staubsauger für Baustaub?

Wenn du dich fragst, welcher Baustaubsauger der richtige für deine Zwecke ist, solltest du dir zunächst überlegen, welche Art von Verunreinigung der Industriestaubsauger aufsaugen sollte. Für Baustaub, Feinstaub, Metallspäne und andere Späne ist ein Trockensauger geeignet. Für Flüssigkeiten hingegen solltest du zu einem Nasssauger greifen.

Welcher Sauger für die Werkstatt?

Für die Werkstatt eignet sich ein Industrieabsauger mit Kabel, da meist an jeder Wand Steckdosen zu finden sind. Einige verschieden Bürstenaufsätzen sind ebenfalls sinnvoll, damit auch Geräte und Sägen ohne Beschädigungen vorsichtig abgesaugt werden können.

Welcher Industriesauger für den Heimwerker?

Möchtest du einen Bausauger für deinen privaten Gebrauch kaufen, reichen in der Regel günstige Modelle für 50 – 70 Euro aus. Diese weisen immer noch eine deutlich höhere Leistung auf, als normale Hausstaubsauger, verzichten aber auf Funktionen wie ein Gebläse und werden meist mit einem Beutel genutzt.

Wie teuer ist ein Baustaubsauger?

Die Preise für Baustaubsauger variieren je nach Modell und Hersteller zwischen 50 und 500 Euro. Der enorme Unterschied ergibt sich vorrangig daraus, ob es sich um einen Bausauger für den privaten Gebrauch oder ein Gerät für Profis handelt. Geräte für Profis findest du meist ab 250 Euro.

Fazit

Ein Baustaubsauger ist eine Investition, die sich in vielen Bereichen lohnt. Nicht nur für den Hobbyhandwerker lohnt sich ein solches Gerät, sondern auch im professionellen Umfeld kann ein solches Gerät die Arbeit erleichtern. Bei der Suche nach dem richtigen Gerät solltest du dich vorrangig darauf konzentrieren, welchen Schmutz du aufsaugen möchtest. Danach kannst du dich anhand der oben genannten Kriterien entscheiden, welches Gerät für dich am besten geeignet ist. Preislich liegen die Modelle zwischen 50 und 500 Euro, wobei sich der Preis vorrangig nach der Leistung und den Zusatzfunktionen richtet. Geräte für den professionellen Einsatz findest du meist ab 250 Euro. Für den privaten Gebrauch reichen in der Regel günstige Modelle für 50 – 70 Euro aus.

Ein Baustaubsauger ist eine Investition, die sich in vielen Bereichen lohnt und daher auch in jedem größeren Haushalt vorzufinden sein sollte.

Max Karänke

Ich bin Sachverständiger für Immobilienbewertung und über 15 Jahre in der Immobilienbranche tätig. Meine Gutachten schreibe ich für Gerichte, Unternehmen, Kommunen und Privatpersonen. Auf meinem Blog erkläre ich Immobilienthemen leicht verständlich.

Sicher dir jetzt deine kostenlose Besichtigungs-Checkliste

Du willst sichergehen, dass du bei der Besichtigung deiner Wunschimmobilie nichts übersiehst!? Dann hol dir jetzt meine ultimative Besichtigungs-Checkliste

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

*Affiliatelink: Wir arbeiten unabhängig von Anbietern. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Anbieter, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.