Immotipps: Immobilienkauf

Notarkosten Hauskauf

thumbnail

©123rf.com

Ein Hauskauf kann nicht ohne die Hilfe eines Notars stattfinden, andernfalls erlangt der Kaufvertrag keine Rechtsgültigkeit. Ein Hauskauf ist schließlich ein sehr komplexes Unterfangen. Es gibt viel zu beachten und der Notar trägt Sorge dafür, dass alle rechtlichen Fragen der Parteien beantwortet werden. (mehr …)

Notarkosten Grundstückskauf

thumbnail

©123rf.com

Wenn der Kauf eines Grundstücks geplant wird, muss hierfür ein Notar mit einbezogen werden. Nur dann ist der Grundstückskaufvertrag auch rechtskräftig. Für die Dienstleistungen des Notars müssen Notarkosten gezahlt werden, die in jedem Fall bei der Kalkulation der Finanzierung berücksichtigt werden müssen, da sie einen deutlichen Teil der Nebenkosten bei einem Grundstückskauf ausmachen. (mehr …)

Notarkosten Wohnungskauf

thumbnail

©123rf.com

Der Entschluss zum Kauf einer Eigentumswohnung ist gefasst und Möglichkeiten zur Finanzierung des Kaufpreises wurden erörtert. Nun kann dem Traum einer eigenen Wohnung eigentlich nichts mehr im Weg stehen. Dem ist jedoch nur fast so. (mehr …)

Nebenkostenrechner

thumbnail

©123rf.com

Wenn ein Immobilienkauf geplant wird, sollte dies auch mit einer gut durchdachten Finanzierung einhergehen. Nicht nur allein der reine Kaufpreis des Hauses ist dabei entscheidend, auch wenn er einen wesentlichen Faktor ausmacht und meist als entscheidendes Kaufkriterium bewertet wird. (mehr …)

Nebenkosten Wohnung

thumbnail

©123rf.com

Wer sich dazu entschließt, eine Eigentumswohnung zu kaufen, um damit den steigenden Mieten zu entfliehen, sollte berücksichtigen, dass auch eine Eigentumswohnung, wie etwa in einem Mehrfamilienhaus, mit Nebenkosten verbunden ist. (mehr …)

Nebenkosten Hauskauf

thumbnail

©123rf.com

Ob und wann sich der Traum von der eigenen Immobilie erfüllt, hängt in den meisten Fällen davon ab, wie sich die Finanzierung umsetzen lässt. Dabei spielt jedoch nicht allein der Kaufpreis eine Rolle, der meist als wichtigstes Kriterium für oder gegen einen Hauskauf herangezogen wird. (mehr …)

Grunderwerbsteuer Sachsen

thumbnail

©123rf.com

Wer seinen Einkauf tätigt, der zahlt auf jeden Artikel, den er in seinen Einkaufswagen legt, Mehrwertsteuer in Höhe von 7 % oder 19 %. Bei der Grunderwerbssteuer handelt es sich praktisch um die Mehrwertsteuer, die anfällt, wenn eine Immobilie gekauft wird. (mehr …)

Grunderwerbsteuer Schleswig-Holstein

thumbnail

©123rf.com

2016 nähert sich dem Ende und mit dem neuen Jahr 2017 kündigen sich viele Änderungen an. Das betrifft auch die Grunderwerbsteuer, die für die deutschen Bundesländer eine hervorragende Einnahmequelle darstellt. (mehr …)

Grunderwerbssteuer in Nordrhein-Westfalen

thumbnail

©123rf.com

Grunderwerbsteuer Nordrhein-Westfalen ist hoch wie nie und sorgt zugleich für mehr Ausgaben bei den Erwerbsnebenkosten einer Immobilie. Machen wir uns nichts vor, ein freistehendes Einfamilienhaus oder ein Reihenendhaus hat einen ganz besonderen Charme. Zahlreiche Immobilienangebote locken mit einer erstaunlichen Vielseitigkeit. (mehr …)

Grunderwerbsteuer Niedersachsen

thumbnail

©123rf.com

Die Grunderwerbsteuer Niedersachsen ist nicht zu unterschätzen, zumal sie sich in den letzten Jahren erhöht hat. Hannover ist das Herz und der Motor des Bundeslandes Niedersachsen. Die Landeshauptstadt ist zudem äußerst attraktiv und kann sich über eine große Beliebtheit erfreuen. (mehr …)

Grunderwerbsteuer Hessen

thumbnail

©123rf.com

Die Grunderwerbsteuer Hessen wird prozentual vom Kaufpreis errechnet und spielt bei den Erwerbsnebenkosten eine entscheidende Rolle. Was macht eigentlich die Immobilienbranche in Hessen? Spielen die Kaufpreise und Erwerbsnebenkosten auch so verrückt, wie in den anderen Bundesländern? (mehr …)

Grunderwerbssteuer Brandenburg

thumbnail

©123rf.com

Grunderwerbsteuer Brandenburg erreicht einen historischen Höchststand und mischt damit massiv den Immobilienmarkt auf. Zweifelsohne hat Brandenburg seinen Bewohnern eine Menge zu bieten. Das flächenmäßig fünftgrößte deutsche Bundesland weist ein breites Spektrum an Naturlandschaften auf. (mehr …)

Grunderwerbsteuer in Bayern

thumbnail

©123rf.com

Grunderwerbsteuer Bayern ist eher moderat im Gegensatz zu den anderen Bundesländern. Der Freistaat Bayern besteht nicht nur aus Millionären. Auch wenn diese These viele Leuten glauben. (mehr …)

Grunderwerbssteuer berechnen

thumbnail

©123rf.com

Wussten Sie eigentlich schon, dass es in Deutschland rund 40 verschiedene Steuerarten gibt? Diese werden nach den unterschiedlichsten Kriterien eingeteilt. Der Bund, die Länder, Gemeinden oder Kirchen können Steuern erheben. Vorrangig definieren sich die Abgaben durch die Einnahmen oder den Ertrag. (mehr …)

Annuitätenrechner

Der Begriff Annuität stammt aus dem Lateinischen und leitet sich von „annus“ ab, was für „Jahr“ steht. Unter einer Annuität versteht man die Rückzahlung, die mit einem Annuitätendarlehen einhergeht und die stets gleich bleibt. Bei einer Annuität kommen Zins und Tilgung zusammen. (mehr …)

Besichtigungsprotokoll

Ein Besichtigungsprotokoll als Absicherung gegen unerwartete Kosten. Beim Immobilienkauf greifen die meisten Menschen so oder so bereits tief in die Tasche. Was man also in jedem Fall vermeiden möchte, ist das Entdecken von nachträglichen Mängeln, die nicht nachweisbar bevor dem Einzug vorhanden gewesen sind. (mehr …)

Welche Geheimnisse birgt das Grundbuch über ein Haus?

Grundbuch

Lasten Schulden auf der Immobilie und wenn ja in welcher Höhe? Wem gehört die Immobilie eigentlich? Inwieweit kann das Grundbuch in dieser Hinsicht Klarheit bringen? Interessiert man sich für eine Immobilie, dann sollte man unbedingt Einsicht in das Grundbuch nehmen. Dies ist jedoch in der Praxis nicht immer so einfach zu bewerkstelligen. (mehr …)

Die eigene Immobilie: Bauen oder kaufen?

Möchte man sich den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen, steht man zunächst vor einer Grundsatzentscheidung: Soll ich eine Immobilie kaufen oder ein Haus im Grünen bauen? Beide Möglichkeiten bieten ihre ganz eigenen Vorteile. (mehr …)

Welches Haus passt zu meinem Einkommen?

Immer mehr Menschen möchten sich den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen. Die Motivation dafür ist nicht nur die Aussicht auf mietfreies Wohnen; auch als Altersvorsorge sind Immobilien, insbesondere in Zeiten des kriselnden Euro, beliebt wie eh und je. Angehende Immobilienbesitzer sollten jedoch bedenken, dass nicht jedes Haus zu jedem Geldbeutel passt. Ein realistisches Budget, das für den Kauf einer Immobilie zur Verfügung steht, lässt sich jedoch relativ leicht ermitteln. (mehr …)

Deutsche werden erst durch Wohneigentum rundum glücklich

Eine neue Studie fördert interessante Erkenntnisse zu Tage: Es existiert offenbar ein enger Zusammenhang zwischen Glücksgefühlen und dem Kauf eines Hauses oder einer Immobilie. Aktuelle Immobilienbesitzer werden dies für sich vielleicht schon festgestellt haben, wenn sie zum ersten Mal vorm heimischen Kamin in den eigenen vier Wänden sitzen. Was nun aber wirklich erstaunt, ist, dass es offenbar regionale Unterschiede in Sachen Glücksgefühle und Immobilienkauf gibt. (mehr …)

Immobilienkauf nicht nur eine rationale Entscheidung

Gefühle bestimmen den Alltag eines jeden Menschen. Doch auch beim Kauf einer Wohnung oder eines Hauses spielen Emotionen eine größere Rolle als viele Personen vielleicht annehmen würden. Mietfreies Wohnen als Vorsorge fürs Alter sowie aktuell günstige Zinsen sind derzeit die wichtigsten Gründe für den Erwerb einer Immobilie. (mehr …)

Mehrfamilienhäuser sind stark im Kommen

Dem günstigen Zinsniveau ist es zu verdanken, dass immer mehr Deutsche den Traum vom Wohnen in den eigenen vier Wänden verwirklichen wollen. Zwar gilt das Einfamilienhaus nach wie vor als Klassiker. Jedoch erfreuen sich Mehrfamilienhäuser bei den Bauherren mittlerweile größerer Beliebtheit. (mehr …)