Sicher dir jetzt deine kostenlose Besichtigungs-Checkliste

Du willst sichergehen, dass du bei der Besichtigung deiner Wunschimmobilie nichts übersiehst!? Dann hol dir jetzt meine ultimative Besichtigungs-Checkliste!

Die besten selbstklebenden Dachpappen (2022)

Es wird immer wärmer und wer einen Garten hat, möchte grade jetzt ein möglichst erholsames Erlebnis genießen. Möchtest auch du dein Gartenhaus wieder schön machen oder dir ganz neu eins anschaffen oder baust du dir grade selbst ein Carport, dann ist selbstklebende Dachpappe genau das richtige für dich. Sie ist eine sichere Abdichtung und kann auch ohne Vorkenntnisse von Laien angebracht werden. Aber welche Dachpappe ist die beste? In meinem Vergleich stelle ich dir die drei besten selbstklebenden Dachpappen 2022 vor.

Meine Empfehlung
2,5 m² Dachpappe selbstklebend grau

Der Testsieger ist diese selbstklebende Dachpappe für 15,76 Euro pro m². Die Bitumen Bahnen von 0,5 m x 5 m werden in Paketen für 2,5 m² geliefert. Du hast die Auswahl zwischen den Farben grau und rot, jenachdem, wie du dein Dach gestalten möchtest. Mit seiner Stärke von 3,3 mm ist diese Dachpappe selbstklebend auch für Dächer geeignet, die vermehrter Feuchtigkeit ausgesetzt sind.

Die Unterseite von diesem Bestseller besteht aus selbstklebendem Bitumen mit einer schützenden Schicht aus abziehbarer Trennfolie aus Silikon. Die Oberseite ist besonders beständig durch eine Schicht aus farbigem Granulat. Für diese Produkte benötigst du weder einen Experten, noch extra Werkzeug um es auf deinem Dach anzubringen. Auch als Heimwerker hast du leichtes Spiel, diese Dachpappe richtig anzubringen.

Selbstklebende Gartenhausbedachung Grau 2,5 m²

Eine ebenfalls sehr gute Kaltselbstklebebahn gibt dieses Produkt ab. Mit einer Länge von 5 m und einer Breite von 50 cm eignet sich die selbstklebende Dachpappe für viele Dächer. Sie ist mit grauem Farbgranulat beschichtet und ist anwendbar ab einer 11% Neigung von deinem Dach. Von -19 °C bis hin zu 90 °C hält diese Dachpappe für 14 Euro pro m² stand.

Die Unterseite der selbstklebenden Dachpappe besteht aus einer Kaltselbstklebebahn und einer Abziehfolie. Besonders Wetterbeständig wird die Oberseite durch eine Beschichtung aus SBS-Polymerbitumen. Die Trägereinlage besteht aus Polyestervlies. Auch hier reicht Spaß am Heimwerken, um die selbstklebende Dachpappe richtig auf dem Dach des Carports anzubringen.

Dachpappe R333 besandet 10 m² Rolle

Eine sehr günstige Alternative zu den beiden vorhergegangenen Produkten bietet diese Dachpappe in 10 m² Rollen für wenige Euro pro m². Die Oberfläche besteht aus einer besandeten Beschichtung in der Farbe schwarz/grau. Die Bitumenbahn besteht aus Rohfilzpappe und hält den Deutschen Umweltbedingungen ohne Probleme stand.

Wofür kann man selbstklebende Dachpappe verwenden?

Dachpappe kann zur Abdeckung von Dächern deiner Kleinprojekte genutzt werden. Darunter zählen zum Beispiel Gartenhäuser, Carports, Schuppen oder andere Unterstände für den Garten. Selbstklebende Dachpappe ist eine für Laien geeignete Alternative zu zu nagelnde, klebende oder schweißende Produkte. Hier kann nicht sehr viel Falsch gemacht werden. Außerdem ist selbstklebende Dachpappe in guter Verarbeitung sehr Witterungsbeständig und langhaltend.

Wie gut sind selbstklebende Dachpappe?

Selbstklebende Dachpappe ist sehr gut, da sie einfach anzubringen ist und eine gute Abdichtung bietet. Sie ist auch für Laien geeignet und kann ohne Vorkenntnisse angebracht werden. Es werden auch keine weiteren Werkzeuge benötigt. Außerdem ist sie sehr langlebig und hat eine hohe Qualität.

Allerdings sollte man bedenken, dass selbstklebende Dachpappe nicht für alle Oberflächen geeignet ist. Vor allem bei rauen und unebenen Oberflächen kann es zu Problemen kommen. Daher sollte man vor dem Kauf genau überlegen, wo man die Dachpappe anbringen möchte.

Wo kann ich selbstklebende Dachpappe kaufen?

Selbstklebende Dachpappe ist in vielen Baumärkten und online erhältlich. Daher sollte man vor dem Kauf genau überlegen, wo man die Dachpappe kaufen möchte. Entscheidest du dich dafür, die Dachpappe selbstklebend in einem Baumarkt zu kaufen, hast du direkte und persönliche Beratung vor Ort. Allerdings ist der Preis im Markt meist etwas höher als online.

Ein Onlinekauf hat den Vorteil, dass du sehr viele selbstklebende Dachpappen in deinem Warenkorb direkt vergleichen kannst und den günstigsten Artikel heraussuchen kannst. Als Onlineshops bieten sich vor Allem Amazon, Ebay und online Versionen wie Obi und Hornbach an.

Wie teuer ist selbstklebende Dachpappe?

Je nach Qualität, Beschichtung und Maße der selbstklebenden Dachpappe kann der Preis sehr variieren. Zwischen 10 und 170 Euro kann man alles finden. Bei einer durchschnittlichen Größe von 1m x 5m solltest du dich an 20-40 Euro orientieren. Dafür bekommst du dann qualitativ hochwertige, aber nicht überteuerte Dachpappe für dein Projekt.

Worauf muss ich beim Kauf von Dachpappe selbstklebend achten?

Beim Kauf von selbstklebenden Dachpappen gibt es einige Kriterien, auf die du unbedingt achten solltest. Dazu zählen die empfohlenen Neigung des Dachs, Stärke der Kaltselbstklebebahn, Beschichtung, Untergrund des Dachs, die Trägereinlage und die Temperaturbeständigkeit.

Empfohlene Dachneigung

Die Dachneigung ist ein sehr wichtiges Entscheidungskriterium für die geeignete Dachpappe. Sie unterscheidet sich je nach Produkt. Die meisten Produkte sind für eine Dachneigung ab 11% geeignet. Diese Neigung der Dachfläche ist steil genug, dass Regen gut abfließen kann und die selbstklebende Dachpappe keiner Staunässe ausgesetzt ist. Auf der anderen Seite hat der Wind bei 11% noch keinen bedeutsamen Einfluss.

Dachpappe für Flachdächer muss besonders dicht halten, da sich dort Pfützen bilden können und die Staunässe das Produkt nachhaltig beschädigen könnte. Bei steilen Dächern ist eher der Wind ein Problem, der an der Dachbahn rüttelt. Hier ist die Priorität der selbstklebenden Dachpappe eher auf schweren Materialien.

Stärke

Standardmäßig hast du bei der selbstklebenden Dachpappe die Wahl zwischen 3,3 mm und 1,1 mm. Vereinzelt kannst du auch Dachpappen mit 2 mm oder 4 mm Dicke finden. Je dicker die Dachbahn ist, desto witterungsbeständiger ist sie. Regen und Wind haben es schwerer, an die Dachfläche zu gelangen.

Dünnere Dachpappen sind leichter und halten viel Regen und Staunässe weniger gut aus. Dafür ist diese Art von selbstklebender Dachpappe deutlich günstiger. Steht dein Gartenhaus oder Carport also geschützt neben einem Haus, unter einem Baum oder muss aus anderen Gründen wenige Wetterbedingungen aushalten, reicht Dachpappe von 1,1 mm vollkommen aus.

Entscheide also am besten individuell, wie vielen Umwelteinflüssen dein Schuppen ausgesetzt ist und ob dir der Preis oder die Haltbarkeit wichtiger sind.

Beschichtung

Bei der Beschichtung der selbstklebenden Dachpappe unterscheidet man zwischen nackter Dachpappe und Dachpappe mit Struktur. Dafür wird Kies, Schiefer oder Sand verwendet.

Nackte Dachpappe hat keine zusätzliche Beschichtung und ist besonders günstig im Preis. Sie deutlich weniger witterungsbeständig als beschichtete Alternativen. Das liegt daran, dass diese Produkte lediglich aus Kleber und Trägereinlage bestehen.

Beschichtete Dachpappe wird durch ihre Zusätze aus Kies, Schiefer oder Sand resistenter, beständiger gegen UV Strahlung und rutschfest. Hier musst du allerdings auch tiefer in die Tasche greifen.

Geeigneter Untergrund

Der Untergrund, auf dem du deine selbstklebende Dachpappe anbringen möchtest, ist ausschlaggebend für die Wahl der richtigem Artikel. Gängige Flächen von Gartenhäusern und Carports eignen sich in der Regel gut, damit die Kaltselbstklebebahn lange halten. Möchtest du sie allerdings auf einer eher ungewöhnlichen Dachfläche anbringen, solltest du dich bei dem Hersteller informieren, wie zuverlässig deine Dachpappe auf diesem Untergrund hält.

Die Fläche des Daches solltest du dennoch per Hand auf feuchte Stellen, kleine Unebenheiten, Steine oder Äste untersuchen und diese vor dem Anbringen entfernen.

Trägereinlage

Die Trägereinlage sorgt dafür, dass das Bitumen zusammengehalten wird und besonders dehnbar ist. Meist werden Polyester, Jutefasern oder Glasfasern genutzt, um das Bitumen reißfest zu machen.

Polyester ist weniger Dehnbar als die Alternativen, dafür aber sehr resistent Umwelteinflüssen gegenüber.

Jutefasern sind sehr umweltfreundlich, da sie biologisch abbaubar sind. Ihre Dehnbarkeit macht die Bitumen sehr Flexibel. Allerdings saugen sie, wenn sie nicht mehr intakt sind, sehr schnell Wasser auf.

Glasfasern sind am wenigsten Flexibel, dafür aber dämmend, witterungsbeständig und haltbar.

Temperaturbeständigkeit

Je hochwertiger die Verarbeitung der selbstklebenden Dachpappe, desto Beständiger ist sie. Auch eine dickere Kaltselbstklebebahn ist beständiger gegen Feuchtigkeit, Frost und Hitze im Sommer.

Kann man selbstklebende Dachpappe auf Dachpappe kleben?

Generell kannst du selbstklebende Dachpappe auch auf eine alte Schicht selbstklebender Dachpappe aufkleben. Jedoch kann dadurch die Haltbarkeit der neuen Bahnen vermindert werden. Solltest du dich dennoch dazu entscheiden, musst du die alte Dachpappe entsprechend bearbeiten. Unebenheiten, feuchte Stellen und andere Störfaktoren musst du beseitigen und am besten ist es, wenn die alte Dachpappe keine Beschichtung (mehr) hat. Außerdem solltest du unbedingt darauf achten, ob das Dach deines Gartenhauses die Last von zwei Lagen Dachpappe halten kann.

Wie verlegt man selbstklebende Dachpappe richtig?

Dachpappe solltest du nur bei gutem Wetter verlegen. Es sollte trocken und nicht zu heiß sein. Aber es gibt auch noch einige andere Kriterien, die du beachten solltest, wenn du deine Dachpappe verlegen möchtest.

1. Untergrund vorbereiten

Bevor du mit dem eigentlichen Verlegen der Dachpappe beginnst, musst du den Untergrund – also das entsprechende Dach – vorbereiten. Es muss frei von Nässe sein, damit der Kleber seine Wirkung voll entfalten kann. Unebenheiten und Störfaktoren wie kleine Steine oder Äste solltest du ebenfalls entfernen. Außerdem sollte dein Dach voll intakt sein. Findest du noch kleine Löcher, solltest du diese unbedingt versiegeln.

2. Dachpappe vorbereiten

Als nächstes kannst du die selbstklebende Dachpappe vorbereiten. Dazu legst du die einzelnen Streifen quer oder längs auf das Dach, sodass die Bahnen sich um etwa 10 cm überlappen. Das sorgt dafür, dass die Bahnen hinterher auch wirklich dicht sind und keine Feuchte durchdringen kann.

3. Aufkleben

Der nächste Schritt ist das Aufkleben selbst, Dafür ziehst du die Schutzfolie der untersten Bahn etwa 20 cm ab und klebst diese Fläche vorsichtig auf das Dach auf. Achte dabei darauf, dass sich möglichst keine Blasen oder Knicke bilden. So gehst du immer weiter vor, bis die erste Bahn vollständig auf dem Flachdach aufgeklebt ist. Dann kannst du mit einer harten Bürste oder einer Walze noch einmal über die Bahn gehen, um sie auch wirklich fest du drücken. das gleiche Verfahren wendest du dann bei der zweiten Bahn an und arbeitest dich so immer weiter hoch.

4. Dachpappe festdrücken

Als letzter Schritt empfiehlt es sich, über die Enden der Dachpappe noch mal gesondert mit der harten Bürste oder Walze zu gehen, damit diese wirklich komplett dicht sind.

Fazit

Selbstklebende Dachpappe ist eine gute und dauerhafte Lösung, um dein Gartenhaus oder Geräteschuppen vor Feuchte und Nässe zu schützen. Damit die Dachpappe aber auch wirklich lange hält, musst du einige Punkte beachten. Zum einen solltest du die Dachpappe nur bei trockenem Wetter verlegen und den Untergrund, also das Flachdach, vorher gründlich vorbereiten. Zudem solltest du immer darauf achten, dass die Bahnen wirklich fest und dicht aneinanderliegen. So kann Feuchtigkeit gar nicht erst eindringen.

Du solltest auch auf die Vor- und Nachteile der verschiedenen Beschichtungen und Trägereinlagen achten, damit du die für dich besten Produkte in den Warenkorb packen kannst. Außerdem gibt es Kriterien, die für einen online Kauf sprechen und solche, die den Einkauf in einem Baumarkt befürworten. Du solltest individuell abwägen, was sich für dich richtig anfühlt. Man muss kein Experte sein oder alle Ratgeber gelesen haben, um selbstklebende Dachpappe richtig anzubringen. Wenn du alle oben genannten Punkte beachtest, kannst du dich auch als Laie über lange Zeit an deiner selbstklebenden Dachpappe erfreuen.

Max Karänke

Ich bin Sachverständiger für Immobilienbewertung und über 15 Jahre in der Immobilienbranche tätig. Meine Gutachten schreibe ich für Gerichte, Unternehmen, Kommunen und Privatpersonen. Auf meinem Blog erkläre ich Immobilienthemen leicht verständlich.

Sicher dir jetzt deine kostenlose Besichtigungs-Checkliste

Du willst sichergehen, dass du bei der Besichtigung deiner Wunschimmobilie nichts übersiehst!? Dann hol dir jetzt meine ultimative Besichtigungs-Checkliste

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

*Affiliatelink: Wir arbeiten unabhängig von Anbietern. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Anbieter, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.