Sicher dir jetzt deine kostenlose Besichtigungs-Checkliste

Du willst sichergehen, dass du bei der Besichtigung deiner Wunschimmobilie nichts übersiehst!? Dann hol dir jetzt meine ultimative Besichtigungs-Checkliste!

Rigipswand

Wer sein Haus umbaut oder von einem Profi umbauen lässt, der wird sicher über Rigips stolpern und sich eventuell fragen, was hinter diesem Baumaterial steckt und welche Kosten damit verbunden sind.

In diesem Artikel befasse ich mich mit den Kosten, der Stabilität und anderen Fragen rund um Gipsplatten.

COMENSAL® Handschleifer set 230 x 80 mm - Rigips-Set

Dieser Handschleifer für Rigipsplatten von Comensal ist eine gute Ergänzung für jeden, der mit Gipskarton arbeiten möchte. Das Schleifpapier des Handschleifers wird durch zwei Metallklammern festgehalten und durch ein Schleifgitter stabilisiert.

Reiß Rigips Kantenhobel

Ein weiteres praktisches Werkzeug für die Arbeit mit Rigipsplatten ist der Kantenhobel von Reiß. Der Kantenhobel glättet scharfe Schnittkanten von der Zwischenwand und kann diese in From bringen.

Was ist eine Rigipswand?

Eine Rigipswand ist eine Trockenbau-Wand aus Rigips oder Gipskarton. Sie kann sowohl innen als auch außen eingesetzt werden und ist in verschiedenen Stärken und Ausführungen erhältlich. Platten aus Rigips sind besonders stabil und steif, wodurch sie ideal für den Einsatz als Trennwände in Wohn- und Büroräumen geeignet sind.

Rigipswände bestehen aus einem Rahmen aus Metall oder Holz, in den die Rigipsplatten eingesetzt werden. Durch ihre hohe Festigkeit sind Gipskartonplatten sehr stabil und können auch großen Belastungen standhalten. Außerdem sind sie sehr leicht zu montieren und können auch von Laien in kurzer Zeit aufgebaut werden.

Rigipswände können außerdem gegen Feuchtigkeit oder als Brandschutzplatten eingebaut werden. Sie wirken sich positiv auf das Raumklima aus und kann ebenfalls Lasten tragen.

Wofür braucht man Rigipswände?

Rigipswände sind vor allem dann nützlich, wenn man Räume abtrennen oder neu gestalten möchte. So können zum Beispiel durch Gipskartonplatten Wohnzimmer von Küchen abgetrennt werden oder Büroräume in kleinere Arbeitsplätze unterteilt werden. Auch für den Ausbau von Dachböden oder Kellern sind Rigipsplatten sehr gut geeignet.

Wie lange dauert eine Rigipswand?

Eine Rigipswand kann je nach Ausführung und Stärke der Platten in wenigen Stunden bis zu einigen Tagen aufgebaut werden. In der Regel ist es aber möglich, die Wand innerhalb eines Tages zu errichten.

Was brauche ich für eine Rigipswand?

Für die Errichtung einer Rigipswand wird in der Regel nur ein minimaler Aufwand benötigt. Neben den Rigipsplatten selbst wird lediglich ein Stahl- oder Holzrahmen benötigt, in den die Platten eingesetzt werden. Für die Befestigung der Rahmen an der Wand werden in der Regel Schrauben und Dübel verwendet. Gelegentlich wird auch eine Unterkonstruktion genutzt.

Wie viel kostet eine Rigipswand?

Die Kosten für eine Rigipswand hängen vor allem von der Stärke und Ausführung der Platten ab. So können Rigipsplatten bereits ab ca. 30 Euro pro m² errichtet werden. Für den Einbau einer Rigipswand in einen bestehenden Raum werden zusätzlich noch Kosten für die Demontage und Montage der Wand entstehen. Diese Kosten können je nach Aufwand unterschiedlich hoch ausfallen.

Wie stark muss eine Rigipswand sein?

Die Stärke der Rigipswand hängt vor allem vom Einsatzort und der Art der Belastung ab. So sollte die Wand in Räumen mit hoher Beanspruchung, wie zum Beispiel Badezimmern oder Küchen, mindestens 12,5 cm dick sein. Für den Einsatz in anderen Räumen, wie zum Beispiel Wohnzimmern oder Büros, genügen aber auch Platten mit einer Stärke von 9 cm. Je nach der Benutzung und dem Bedarf kann der Heimwerker auf unterschiedliches Material der Rigipsplatte zurückgreifen und auch das Gewicht variiert je nach Dicke.

Was kostet 1 qm Trockenbauwand?

Die Kosten für eine Trockenbauwand liegen in der Regel zwischen 50 und 70 Euro pro m². Je nach Ausführung der Wand und den verwendeten Materialien können die Kosten aber auch höher oder niedriger ausfallen.

Kann ich meine Rigipswand selbst verputzen?

Du kannst deine Rigipswand auch selbst verputzen. Dabei sparst du sogar Kosten. Allerdings solltest du dir vorher Gedanken machen, wie ordentlich deine Wand im Anschluss sein soll. Möchtest du nachträglich sowieso Fliesen verlegen oder Ähnliches, kannst du ohne Probleme selbst der Bauher sein und es ist nicht schlimm, wenn der Putz etwas unordentlicher wird. Möchtest du die Wand jedoch später tapezieren oder sogar nur anmalen, solltest du einen Gedanken an die Möglichkeit verschwenden, doch einen Profi zu beauftragen. Denn in diesen Fällen muss der Putz an der Wand eine höhere Qualität aufweisen.

Fazit

Eine Rigipswand ist eine praktische und kostengünstige Möglichkeit, um Räume neu zu gestalten oder anders aufzuteilen. Sie ist leicht zu montieren und bietet eine hohe Stabilität. Je nach Ausführung der Platten können Rigipswände aber auch als Brand- oder Feuchtigkeitsschutz eingesetzt werden. Der Preis liegt pro Quadratmeter zwischen 50 und 70 Euro zu rechnen.

Wenn du näheres zu der Verwendung von den richtigen Dübeln für Rigipswände erfahren möchte, findest du hier meinen Artikel zu Rigipsdübeln.

Max Karänke

Ich bin Sachverständiger für Immobilienbewertung und über 15 Jahre in der Immobilienbranche tätig. Meine Gutachten schreibe ich für Gerichte, Unternehmen, Kommunen und Privatpersonen. Auf meinem Blog erkläre ich Immobilienthemen leicht verständlich.

Sicher dir jetzt deine kostenlose Besichtigungs-Checkliste

Du willst sichergehen, dass du bei der Besichtigung deiner Wunschimmobilie nichts übersiehst!? Dann hol dir jetzt meine ultimative Besichtigungs-Checkliste

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

*Affiliatelink: Wir arbeiten unabhängig von Anbietern. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Anbieter, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.