Sicher dir jetzt deine kostenlose Besichtigungs-Checkliste

Du willst sichergehen, dass du bei der Besichtigung deiner Wunschimmobilie nichts übersiehst!? Dann hol dir jetzt meine ultimative Besichtigungs-Checkliste!

Der beste Sandkasten mit Dach 2022

Für ein ungetrübtes Spielerlebnis

Sandkästen erfreuen sich seit jeher einer großen Beliebtheit. Wer hat nicht Stundenlang in einer Sandgrube gesessen und Sandkuchen gebacken? Das spielen in Sandkästen fördert nicht nur nachweislich Kreativität und Motorik, sondern hat für Kinder auch einen wichtigen sozialen Aspekt. Bei den kreativen Spielen, die rund um die Sandkiste entstehen, sammeln die Kleinen wichtige Erfahrungen im Umgang mit anderen Kindern.

Wer keine Sandkiste in unmittelbarer Nähe hat, seinen Kindern aber dennoch den regelmäßigen Spaß an der frischen Luft nicht nehmen möchte, der sollte über einen Sandkasten im eigenen Garten oder auf dem Balkon nachdenken. Am besten eignen sich Sandkästen mit Dach, da die Kinder direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden und auch bei schlechtem Wetter nicht auf das spielen verzichten müssen. Die meisten Dächer bieten zusätzlich auch noch einen UV-Schutz, sodass du dir keine Sorgen machen musst, dass dein Kind sich beim spielen verbrennt.

Viele Menschen sind auf den Geschmack eines eigenen kleinen Sandkastens gekommen und so gibt es eine große Auswahl an Modellen auf dem Markt. Du kannst nicht nur zwischen den Materialien oder der Größe wählen, auch die Farbe von dem Dach, die Form der Sandkästen und mögliche Extras können frei gewählt werden. Damit du bei der Vielfalt dennoch den richtigen Sandkasten mit Dach für dich – und vor allem für deine Kinder – findest, habe ich die vielversprechendsten Sandkisten ausführlich unter die Lupe genommen und meine beiden Favoriten auserkoren. Diese beiden überzeugen sowohl durch Qualität und Aussehen, als auch durch Funktionalität und einen fairen Preis.

Als Preis-Leistungs-Sieger geht dabei der Sandkasten Felix von Gaspo hervor.

Preis-Leistungs-Sieger:
GASPO Sandkasten Felix

Wenn du nach einem schlichten und günstigen, aber dennoch hochwertigem Sandkasten für dein Kind suchst, wirst du bei Sandkasten Felix von Gaspo fündig.

Mit einer Größe von 100 x 100 x 120cm ist die Sandkiste platzsparend und kann sogar auf einem Balkon aufgebaut werden. Die Ränder bieten eine Sitzgelegenheit in 20cm Höhe und ein ablenkbares Dach bietet einen ganztägigen Sonnenschutz. Imprägniert ist das Kiefernholz mit umweltfreundlichem und ungiftigen Lack.

Der Bausatz wird mit einer verständlichen Anleitung geliefert und ist schnell aufgebaut. Ein Schutz aus Kunststoff sorgt dafür, dass die Ecken abgerundet und ungefährlich für die Kinder sind. Das Dach wir auf zwei Holzstäben montiert und kann durch einen einfachen Kurbelmechanismus stufenlos in seiner Höhe eingestellt werden. An manchen Stellen klemmt dieser Mechanismus zwar, liefert aber dennoch einen UV-Schutz von 80+.

Wenngleich der Sandkasten insgesamt einen sehr stabilen Eindruck macht, EN-71-zertifiziert und somit sehr sicher ist, könnte die Qualität der Dachplane besser sein. Diese ist recht dünn und nicht so wertig wie der Rest des Bausatzes. Dennoch macht sie ihre Arbeit und schützt die spielenden Kinder vor der Sonne.

Vorteile:
  • einfacher Aufbau
  • verständliche Anleitung
  • stabile Konstruktion
  • hochwertiges und umweltfreundlich imprägniertes Holz
  • EN-71-zertifiziert und TÜV geprüft
  • Dachplane mit UV Schutz
Nachteile:
  • Plane vom Dach könnte wertiger sein
  • Kurbelmechanismuss klemmt manchmal
  • Vlies für den Boden nicht im Lieferumfang enthalten

Komfortabelstes Produkt:
KidKraft 128 Piratenschiff-Sandkasten aus Holz

Ein echter Hingucker ist der Piratenschiff-Sandkasten von KidKraft. Mit seiner, an ein Piratenschiff angelehnten Form und der passenden Bedruckung bietet der Sandkasten nicht nur den vollen Spielspaß, sondern macht auch noch optisch etwas her.

Geliefert wird ein Bausatz aus witterungsbeständigem Holz, der durch das Schritt-für-Schritt-Handbuch sehr leicht aufzubauen ist. Der Hersteller liefert mehr Schrauben, als benötigt werden, sodass auch mal eine verloren gehen kann. Nicht nur die Sandkiste ist bootsförmig aufgebaut, für den vollendeten Spielspaß der Kinder kann auch noch ein Steuerrad und eine Piratenflagge angebracht werden. Der Innenraum der Sitzbank bietet genug Platz zum verstauen der Spielzeuge.

Beim Öffnen der Verpackung fällt direkt der angenehme Geruch nach Holz auf. Dieses ist zwar vorlackiert, sollte aber noch mal mit Bootslack nachlackiert werden, wenn es den Witterungseinflüssen vollkommen ausgesetzt ist. Damit auch der Sand vor Blättern und Tieren geschützt ist, wird ein Abdecknetz mitgeliefert. Das Sonnendach ist leider nicht höhenverstellbar, schützt die meiste Zeit des Tages aber dennoch vor einem Sonnenbrand. Lediglich wenn du die Druckknöpfe an der Plane anbringen möchtest ist Vorsicht geboten, da die Angaben der Abstände nicht stimmen. Die richtigen Abstände lassen sich aber gut selber abmessen.

Insgesamt fasst der Sandkasten 100 kg Sand und ist dadurch auch für mehrere Kinder gleichzeitig groß genug. Die Optik zusammen mit den Merkmalen eines Piratenschiffs regen die Kinder zusätzlich auch zu Rollenspielen an.

Vorteile:
  • Aufbau zu zweit einfach
  • wird mit mehr Schrauben als benötigt geliefert
  • Bodenplane im Lieferumfang enthalten
  • angenehmer Holzgeruch
  • versteckte Aufbewahrungskiste in der Sitzbank
  • schöne und fröhliche Optik
  • mit Abdeckung zum Schutz des Sandes vor Witterungen
Nachteile:
  • Anbringung der Druckknöpfe in der Anleitung falsch erklärt
  • Holz sollte ggf. mit Bootslack überlackiert werden

Warum ein Sandkasten mit Dach?

Die erste Frage die du dir wahrscheinlich stellst ist die, ob du wirklich einen Sandkasten mit Dach benötigst, oder eine einfache Sandkiste nicht auch ihren Zweck erfüllt. Die Antwort ist ja, ein Sandkasten mit Dach lohnt sich.

Wenn Kinder im Sand spielen oder durch den Garten rennen, bekommen sie die Zeit gar nicht mit. Es liegt dann an den Eltern, die Gefahr der Sonne zu erkennen und für einen entsprechenden Sonnenschutz zu sorgen. Ein Sandkasten, der mit einem schattenspendenden Dach ausgestattet ist, erleichtert dir diese Aufgabe enorm. Aber es sprechen auch noch andere Gründe für Sandkisten mit verstellbarer Abdeckung.

Das Dach, das in erster Linie für Schatten sorgt, kann bei schlechtem Wetter aber auch für einen Regenschutz sorgen. So kann dein Kind bei leichtem Nieselregen dennoch draußen spielen und muss nicht den ganzen Tag in der Wohnung bespaßt waren.

Grade in Gärten treiben auch viele Katzen ihr Unwesen und missbrauchen Sandkästen als Toilette. Daher haben lässt sich das Dach bei vielen Modellen bis zum Boden absenken und so als Schutz vor Tieren oder Blättern verwenden. Dadurch bleibt der Sand länger schön und benutzbar.

Worauf sollte ich beim Kauf von einem Sandkasten mit Dach achten?

Da ein Sandkasten mit Dach doch etwas kostspieliger ist als einer ohne, will der Kauf gut durchdacht sein. Schließlich sollten die Kleinen im Idealfall mehrere Jahre was von ihrem Sand-Reich haben. Worauf ist also bei der Auswahl des richtigen Sandkastens zu achten?

Größe

Zunächst einmal ist natürlich die Größe vom Sandkasten mit Dach wichtig. Schließlich soll er ja auch in den Garten oder auf den Balkon passen. Reine Sandkästen sind natürlich deutlich kleiner als solche, die den Sandkasten mit Elementen zum spielen verbinden. Einige Modelle bieten einen Sandkasten mit Spielhaus daneben oder lassen sich eine ansprechende Form einfallen, wie beispielsweise der Piratenschiff-Sandkasten von KidKraft. Diese benötigen dann aber auch mehr Raum. Messe also am besten den Platz aus, an dem der Favorit am Ende stehen soll.

Außerdem ist auch die Größe der Sandfläche entscheidend. Diese sagt aus, wie viel Sand hinterher in den Sandkasten passt und wie viele Kinder gleichzeitig spielen können. Sandkästen mit den Maßen 100 x 100cm sind in der Regel für ein Kind ausgelegt. Wenn ab und an auch die Freunde zum spielen vorbei kommen, solltest du lieber auf Modelle ab 150cm Seitenlänge zurückgreifen. Diese können dann auch von größeren Kindern noch genutzt werden.

Material

Da der Sandkasten mit Dach das ganze Jahr über draußen steht, muss das Material natürlich auch Witterungsfest sein. Die gängigen Sandkästen werden aus Holz oder Plastik hergestellt.

Plastik hat den Vorteil, dass es von sich aus nicht von der Witterung beeinflusst wird. Es hat außerdem ein geringeres Gewicht und ist leichter zu reinigen. Allerdings sind Sandkästen aus Plastik auch weniger robust und sehen nicht so schön aus wie Holz-Spielgeräte.

Holz hingegen fügt sich wunderbar in die meisten Gärten ein und ist macht einen schönen Eindruck. Außerdem ist es sehr strapazierfähig und die Kinder können sich auch mal auf die Ecken oder Kanten setzen. Allerdings muss Holz durch eine Lackierung oder Imprägnierung gegen Regen und Feuchtigkeit geschützt werden.

Beide Materialien bringen ihre eigenen Vor- und Nachteile mit. Es liegt also an deinen persönlichen Vorlieben, welche Variante du bevorzugst.

Kindergerechte Ecken und Kanten

Da Kinder beim spielen und toben nicht immer auf ihre Umwelt achten, sind kindergerechte Ecken und Kanten besonders wichtig. Einige Hersteller setzen auf Kunststoff-Abdeckungen, die die Ecken ungefährlich machen, grade bei Sandkästen aus Holz werden Ränder und Ecken aber häufig einfach rund geschliffen, sodass keine Verletzungsgefahr besteht. In jedem Fall solltest du darauf achten, dass dein Sandkasten mit Dach keine spitzen und scharfen Kanten hat und das Material nicht splittert.

Eigenschaften des Dachs

Ein nicht unwesentlichen Teil bei einem Sandkasten mit Dach macht natürlich die Überdachung aus. Diese gibt es aus Plastik, Leinen, Holz oder Dachfolie. Je nachdem wo der Sandkasten letztenendes stehen soll, muss das Dach unterschiedliche Anforderungen erfüllen.

Ist der Standort des Sandkastens überdacht, wie auf einem Balkon, reicht unter Umständen ein Dach aus Leinen aus, welches vor allem zum Schutz vor Sonne dient. Steht der Sandkasten mit Dach allerdings unter freiem Himmel und muss sämtlichen Witterungseinflüssen trotzen, eignen sich Plastik oder Dachfolie am besten. Diese bieten sowohl einen Sonnenschutz, halten aber auch Regen und Schnee ab. Grade Dachfolie ist häufig auch mit einem UV-Schutz ausgestattet.

Holz kann richtig behandelt auch gegen Sonne und Regen schützen, ist allerdings deutlich teurer und schwerer als die Alternativen und muss zudem noch regelmäßig gepflegt werden.

Zubehör/Extras

Immer mehr Sandkästen bieten nicht nur eine Sandfläche, sondern verbinden diese direkt mit anderen Spielaspekten. So wird ein Sandkasten mit Dach häufig mit einem Spielhaus verbunden oder bietet eine außergewöhnliche From.

Aber auch Produkte mit Sitzbank werden immer beliebter. So können sich Eltern zu ihrem Kind an den Sandkasten setzen und mitspielen oder zugucken. Eine Sitzbank kann außerdem ein beliebter Ort zum picknicken werden. Einige Sitzbänke sind zudem noch innen hohl und bieten Stauraum für Fröschen und andere Spielzeuge.

Aufbau

Zuletzt solltest du dich noch entscheiden, ob du einen Bausatz verwenden möchtest oder der Sandkasten in einem Stück geliefert werden soll.

Grade Plastik Produkte werden in einem Stück geliefert. Sandkästen aus Holz kommen häufiger mit einer Schritt-für-Schritt-Aufbauanleitung daher. Meist kannst du die Bausätze dann in weniger als einer Stunde zusammensetzen und hast schnell einen fertigen Sandkasten.

Wo kann man einen Sandkasten mit Dach kaufen?

Wenn es darum geht, einem Sandkasten mit Dach zu kaufen, hast du im Grunde drei Möglichkeiten. Zum einen kannst du direkt in einem Baumarkt vor Ort einkaufen, zum anderen kannst du online bestellen oder den Sandkasten komplett selbst bauen.

Kaufst du deinen Sandkasten im Baumarkt, hat das den großen Vorteil, dass du die Produkte vor dem Kauf genau begutachten und dich von der Qualität überzeugen kannst. Zudem läuft dort fachkundiges Personal herum, welches dich beraten kann.Außerdem kannst du die Ware direkt mit nach Hause nehmen. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass man im Fachhandel in der Regel auch Zubehör und Ersatzteile für das gekaufte Produkt erhält, falls mal etwas kaputtgehen sollte. Allerdings hat man im Fachhandel in der Regel nicht die gleiche Auswahl an Produkten hat, wie online. Zudem sind die Preise im Baumarkt meist auch höher als online.

Entscheidest du dich dafür, den Sandkasten im Internet zu kaufen, kannst du aus einem sehr großen Angebot wählen. Zudem kannst du die Preise der einzelnen Anbieter direkt miteinander vergleichen und so das beste Angebot finden. Allerdings ist es im Internet schwer, die Qualität der Produkte einzuschätzen und muss sich auf Kundenrezensionen verlassen. Zudem musst du dir die Ware nach Hause schicken lassen, was häufig mit zusätzlichen Kosten verbunden ist.

Die dritte Möglichkeit ist die Selbstmontage eines Sandkastens. Das hat den Vorteil, dass du selbst bestimmen kannst, wie groß der Sandkasten sein soll, welches Material verwendet wird und welche Details er bekommen soll. Zudem ist die Selbstmontage in der Regel deutlich günstiger als ein fertiges Produkt zu kaufen. Allerdings ist die Selbstmontage sehr aufwändig und man benötigt in der Regel handwerkliches Geschick. Zudem kann es bei der Selbstmontage zu Fehlern kommen, die dann später teuer zu reparieren sind.

Wie teuer ist ein Sandkasten mit Dach?

Die Preise für Sandkästen mit Dach variieren und hängen von vielen verschiedenen Faktoren ab. Zum einen spielt die Größe des Sandkastens eine Rolle. Je größer der Sandkasten desto höher ist in der Regel auch der Preis. Zudem kommt es darauf an, welches Material verwendet wird. Sandkästen aus Holz sind meist etwas teurer als Sandkästen aus Plastik. Im Grunde liegt die Preisspanne bei einem Sandkasten mit Dach zwischen 50 und 300 Euro.

Wo sollte ich einen Sandkasten mit Dach am besten aufstellen?

Im Prinzip kannst du deinen Sandkasten mit Dach überall aufstellen, du musst dir nur das richtige Material aussuchen. Einige Punkte verdienen dennoch Beachtung.

Zum einen sollte der Sandkasten nicht unbedingt unter einem großen Baum stehen. Dieser wirft vor allem im Herbst viele Blätter ab, sodass der Sandkasten schneller verschmutzt. Außerdem können bei starkem Wind Zweige und Äste abbrechen, die das Dach vom Sandkasten beschädigen können.

Außerdem sollte der Sandkasten von der Terrasse oder einem Fenster aus einsehbar sein. So kann das Kind ohne Aufsicht spielen, man hat es aber trotzdem im Blick.

Für Spielsand und Holz ist ein sonniger Standort gut geeignet, damit beide Materialien regelmäßig trocknen können und so nicht die Feuchtigkeit aufnehmen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Preis-Leistungs-Sieger ist der Sandkasten Felix von Gaspo
  • Sandkästen mit Dach schützen vor Sonnenstrahlen, Regen und Schmutz
  • beim Kauf ist auf die Größe, das Material, abgerundete Ecken und Kanten, das Dach, eventuelles Zubehör und den Aufbau zu achten
  • einen Sandkasten mit Dach kannst du im Baumarkt oder online Kaufen, oder komplett selber bauen
  • preislich bewegen sich diese Sandkästen zwischen 50 und 300 Euro
  • der Standort sollte sonnig, einsehbar und nicht unmittelbar unter einem großen Baum sein

Fazit

Ein Sandkasten mit Dach ist eine tolle Ergänzung für den Garten und bietet Kindern einen Ort, an dem sie sich austoben und die Umwelt entdecken können. Die Preise für diese Sandkästen variieren, bewegen sich aber meist zwischen 50 und 300 Euro. Wenn du dich für den Kauf eines Sandkastens entscheidest, solltest du auf die Größe, das Material, abgerundete Ecken und Kanten, das Dach, eventuelles Zubehör und den Aufbau achten. Ein sonniger Standort ist für die meisten Sandkästen ideal.

Max Karänke

Ich bin Sachverständiger für Immobilienbewertung und über 15 Jahre in der Immobilienbranche tätig. Meine Gutachten schreibe ich für Gerichte, Unternehmen, Kommunen und Privatpersonen. Auf meinem Blog erkläre ich Immobilienthemen leicht verständlich.

Sicher dir jetzt deine kostenlose Besichtigungs-Checkliste

Du willst sichergehen, dass du bei der Besichtigung deiner Wunschimmobilie nichts übersiehst!? Dann hol dir jetzt meine ultimative Besichtigungs-Checkliste

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

*Affiliatelink: Wir arbeiten unabhängig von Anbietern. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Anbieter, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.