Sicher dir jetzt deine kostenlose Besichtigungs-Checkliste

Du willst sichergehen, dass du bei der Besichtigung deiner Wunschimmobilie nichts übersiehst!? Dann hol dir jetzt meine ultimative Besichtigungs-Checkliste!

Die richtige Schornsteinabdeckung für dich 2022

Die besten Kaminabdeckungen 2022

Schön und praktisch zugleich – Eine Schornsteinabdeckung macht nicht nur optisch was her sondern ist zudem noch sehr nützlich.

Hast du einen Kamin in deinem Haus oder deiner Wohnung kennst du vielleicht das Problem, dass der Qualm bei starkem Wind nicht abzieht, sondern zurück in den Kamin gedrückt wird. Das ist nicht nur unangenehm, sondern kann auf Dauer auch gesundheitsschädlich sein. Die feinen Partikel, die beim verbrennen von Holz freigesetzt werden, können das Lungengewebe schädigen. Aber auch Regen, der den Kamin tropft, ist nicht ganz unbedenklich. Es gibt also mehr als genug Gründe, sich Gedanken über eine Schornsteinabdeckung zu machen.

Aber welche Regenhaube ist wofür geeignet und muss man beim anbringen auf irgendwelche Auflagen achten? Mit diesen und anderen Fragen habe ich mich intensiv beschäftigt und die Antworten zusammengeschrieben, damit du die für dich beste Lösung finden kannst.

Testsieger in den Kategorien “Preis-Leistungs-Sieger” und “Hochwertigstes Modell” sind der Kugelaufsatz von Structio International und die Kaminabdeckung von Nieschenmarkt.

Preis-Leistungs-Sieger:
Kaminaufsatz säurebeständiges Edelstahl drehbarer Kugelaufsatz

Wer eine solide Abdeckung zum kleinen Preis sucht, ist mit dem Kugelaufsatz von Structio International gut beraten. Diese Schornsteinabdeckung ist aus säurebeständigem Edelstahl gefertigt und hat im Inneren eine Rotorkugel, die sich dreht. Dadurch wird eine Saugwirkung erzielt und der Rauch auch bei stärkerem Wind zuverlässig nach draußen geleitet. Erhältlich ist dieser Artikel in 9 verschiedenen Aufsatzgrößen, von einem Durchmesser von 100mm bis zu einem Durchmesser von 300mm. Der Durchmesser fällt allerdings kleiner aus als angegeben. Du solltest also lieber auf eine Nummer größer zurückgreifen.

Die Befestigung erfolgt mithilfe eines Adapters, dabei solltest du allerdings auf jeden Fall auf die scharfkantigen Flügelblätter aufpassen. Diese sind nicht entgratet, liegen aber im Normalfall nur ein mal bei der Befestigung frei. Ist die optisch ansprechende Schornsteinabdeckung angebracht, läuft diese rund und zudem auch sehr leise. In einzelnen Fällen berichten Käufer, dass die Rotorkugel unrund läuft, in diesem Fall hilft der Verkäufer vom online-Shop aber gerne weiter und schickt ohne Probleme einen neuen Artikel zu.

Vorteile:
  • einwandfreie Funktion
  • dreht sich sehr leise
  • schöne Optik
  • niedriger Preis
  • Verkäuferkontakt angenehm
Nachteile:
  • Flügelblätter sehr scharfkantig

Hochwertigstes Modell:
Nischenmarkt Massive Kaminabdeckung in Edelstahl

Eine robuste und eher schlichte Kaminabdeckung liefert das Kleinunternehmen Nischenmarkt. Diese Abdeckung kannst du in 14 verschiedenen Größen bestellen, sodass für jeden Schornstein ein passendes Modell dabei ist. Hergestellt wird die Schornsteinabdeckung aus witterungsresistentem und säurebeständigem Edelstahl, welches einen hochwertigen Eindruck macht.

Die Lieferung erfolgt in einer angemessenen Verpackung, sodass das Produkt unbeschädigt bei dir ankommt. Die Montage gestaltet sich mit den mitgelieferten Montagewerkzeugen einfach, aber auch hier muss auf die scharfen, nicht entgrateten Kanten aufgepasst werden. Ein mal angebracht, schützt die Schornsteinabdeckung zuverlässig vor Wind, Regen und Schnee.

Vorteile:
  • Funktion einwandfrei
  • ordentlich verpackt
  • leichte Montage
  • hochwertiges Material
Nachteile:
  • scharfe Kanten

Ist eine Schornsteinabdeckung sinnvoll?

Bei der Frage, ob eine Schornsteinabdeckung sinnvoll ist, scheiden sich zum Teil die Geister. Viele Menschen sehen die Vorteile, die eine Schornsteinabdeckung mit sich bringt, als überwiegend. So schützen diese den Kamin nicht nur vor einfallendem Regen oder Schnee, sondern halten auch Wind ab und verhindern, dass Vögel in den Kaminschacht fallen können.

Grade das Argument des einfallenden Regens wird dadurch unterstützt, dass die Feuchtigkeit in das Mauerwerk eindringen und langfristig Schäden verursachen kann.

Aber auch der Wind, der in den Kamin zieht, sollte nicht unterschätzt werden. Ist es draußen stürmisch, hindert der Wind den Qualm daran, ordentlich abzuziehen. Dieser wird dann häufig in das Gebäude zurück gedrückt und vernebelt das ganze Zimmer.

Zugute letzt kommt es immer wieder vor, dass sich Vögel in Kaminschächte verirren oder sogar absichtlich ihr Nest dort bauen. In diesen Fällen sind nicht nur die Tiere selbst gefährdet, sondern auch du solltest daran interessiert sein, diese “Rauchblockade” wieder los zu werden. Grade im Sommer, wo die wenigsten ihren Kamin als Heizung benötigen, finden Dohlen in Schornsteinen einen hervorragenden Nistplatz. Dohlen gelten als Höhlenbrüter und halten den Schornstein für eine geeignete Höhle. Wenn dann aber einige Kalte Tage kommen und du deinen Kamin an machst, kann das für den Vogel lebensgefährlich werden. Das gleiche Gil für Tiere, die unabsichtlich in den Kaminschacht gelangt sind und dort feststecken. In beiden Fällen können Schornsteinabdeckungen Abhilfe schaffen.

Schornsteinabdeckungen bringen aber auch Nachteile mit sich, die grade von der zuständigen Behörde oder dem entsprechenden Kaminfeger immer wieder angeführt werden. Behörden sehen vor allem die Probleme bei der Zulassungeinzelner Schornsteinabdeckungen. Die wenigsten wissen, dass bei dass bei  Neubauten die Baubehörde die Erlaubnis für das Aufsetzen einer Schornsteinabdeckung erteilen muss. Auch bei bestehenden Immobilien können sich hier Probleme ergeben, falls nicht die Zustimmung vorliegt.

Schornsteinfeger führen vor allem an, dass sich unter der Abdeckung Kondenswasser bilden kann und bei falscher Montage der Rauch sogar noch mehr beim Abzug behindert wird. Das kann zu schwerwiegenden Problemen wie einem Schornsteinbrand führen.

Für viele ist eine Schornsteinabdeckung aber dennoch ein wichtiger Teil, um den Kamin vor dem Wetter zu schützen und einen optimalen Abzug zu gewährleisten. Erkundige dich am besten vorher bei der Behörde nach den Auflagen und bitte deinen Kaminfeger, dir bei der Montage zu helfen oder zumindest über die gewählte Abdeckung drüber zu schauen.

Kann es in den Schornstein regnen?

Ja, es kann in den Schornstein regnen. Die Feuchtigkeit sammelt sich dort und kondensiert an den kalten Innenwänden des Kaminschachts. Das Wasser tropft dann in die Feuerstätte oder zieht in die Wände ein und verursacht dort Schäden.

Aus welchem Material sollte eine Schornsteinabdeckung sein?

Eine Schornsteinabdeckung muss vielen Einflüssen standhalten. Das Material ist nicht nur Feuchtigkeit, Sonne und Frost ausgesetzt, auch die im Kaminrauch enthaltenen Säuren zehren an der Kaminabdeckung. Sie sollte daher aus einem robusten und wetterfesten Material wie Edelstahl oder Aluminium bestehen. Einige Modelle werden aber auch aus Ziegelsteinen oder Kupfer hergestellt. Letzterer ist grade im Hinblick auf Wasserkontakt etwas eigenwillig, da dieser die Korrosion beschleunigen kann. Dadurch wird die Lebensdauer verkürzt.

Wie groß muss die Schornsteinabdeckung sein?

Wer sich eine Schornsteinabdeckung kaufen möchte, kommt oft in die Bredouille, welche Größe denn nun die richtige für den eigenen Schornstein ist.

Grundsätzlich sollte die Schornsteinabdeckung mindestens so groß sein, dass sie den gesamten Kamin vollständig abdeckt. In der Regel solltest du die Größe außerdem so wählen, dass an allen Seiten noch ein Rand von 5 bis 10cmübersteht. Die meisten Hersteller bieten aber auch eine Größentabelle an, auf der du die benötigten Maße ganz einfach ablesen kannst.

Wie teuer ist eine Kaminabdeckung?

Die Kosten für eine Kaminabdeckung richten sich nach dem Material und der Größe. Eine kleine Schornsteinabdeckung aus Edelstahl kostet beispielsweise etwa 50 Euro, während eine aufwändigere Kaminabdeckung bis zu 400 Euro kosten kann. Es kommt also ganz drauf an, was für Produkte du suchst.

Eine Meidinger Scheibe oder eine Napoleonhaube ist deutlich teurer als einfache Modelle, die nur den Regen abhalten sollen. Für diese beiden Produkte solltest du mit 150-200 Euro rechnen. Allerdings bieten Hersteller oft eine Garantie von mehreren Jahren an, da diese Modelle sehr langlebig sind.

Wer installiert Schornsteinabdeckungen?

Die Frage, wer Schornsteinabdeckungen macht, lässt sich leicht beantworten. Wenn du dich gegen die Selbstmontage entscheidest, grade weil auf einem Dach herumklettern nicht ungefährlich ist und eine korrekte Montage maßgeblich für die Funktion ist, solltest du einen Experten hinzuziehen – den Schornsteinfeger. Dieser kann dir nicht nur bei der Wahl der richtigen Schornsteinabdeckung helfen, er kann sie auch fachgerecht und sicher montieren. Alternativ kann auch ein Dachdecker Schornsteinabdeckungen mit geringerem Risiko anbringen, da auch er den passenden Schutz und die passenden Sicherungsvorkehrungen hat, um an die Schornsteine heranzukommen.

Muss eine Kaminabdeckung genehmigt werden?

Ja, in Deutschland muss eine Kaminabdeckung genehmigt werden. Bei Neubauten erteilt die Baubehörde die Genehmigung, bei bestehenden Immobilien kann es jedoch Probleme geben, falls keine Zustimmung vorliegt.

Nach der Montage solltest du in jedem Fall den Schornsteinfeger über das Konstrukt schauen lassen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • für eine Schornsteinabdeckung spricht, dass der Wind abgehalten wird, kein Regen oder Schnee in den Schornstein gelangen und auch Vögel abgehalten werden
  • Gegenargumente sind fehlende Zulassungen und falsche Montage, die dann zu Kondenswasser oder Kaminfeuer führen können
  • in den Schornstein tropfendes Wasser kann in die Wände vom Haus ziehen und dort Schäden verursachen
  • die meisten Schornsteinabdeckungen sind aus Aluminium, Edelstahl, Backsteinen oder Kupfer
  • eine Schornsteinabdeckung sollte den Schornstein an jeder Seite 5 – 10cm überragen
  • Die Preise variieren je nach Material und Variante zwischen 50 und 400 Euro
  • für eine professionelle Montage solltest du dich an einen Schornsteinfeger oder Dachdecker wenden

Fazit

Eine Schornsteinabdeckung ist eine sinnvolle Investition, da du so Wind, Vögel und auch Regen oder Schnee vom Schornstein fernhalten kannst. Überlasse die Montage jedoch unbedingt Fachkräften, wenn du unsicher bist. Ansonsten können im schlimmsten Fall Schornsteinfeuer oder Unfälle die Folge sein.

Wenn du dir eine Schornsteinabdeckung anschaffen möchtest, solltest du dich zunächst über die verschiedenen Materialien informieren und auch die Größe wählen. Die Preise richten sich hier nach der Größe und dem gewählten Material. In der Regel solltest du mit 50-400 Euro rechnen. Beachte auch, dass es für Aufsätze Vorschriften gibt und wende dich am besten per Kontaktformular an die zuständige Behörde.

Max Karänke

Ich bin Sachverständiger für Immobilienbewertung und über 15 Jahre in der Immobilienbranche tätig. Meine Gutachten schreibe ich für Gerichte, Unternehmen, Kommunen und Privatpersonen. Auf meinem Blog erkläre ich Immobilienthemen leicht verständlich.

Sicher dir jetzt deine kostenlose Besichtigungs-Checkliste

Du willst sichergehen, dass du bei der Besichtigung deiner Wunschimmobilie nichts übersiehst!? Dann hol dir jetzt meine ultimative Besichtigungs-Checkliste

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

*Affiliatelink: Wir arbeiten unabhängig von Anbietern. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Anbieter, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.