Was ist ein Leitungsrecht?

In diesem Text findest du alles über Leitungsrechte in Deutschland.


Ich erkläre dir was ein Leitungsrecht ist, was beim Kauf eines Grundstücks mit Leitungsrecht zu beachten ist und wie du den Wert eines Grundstücks mit Leitungsrecht berechnest.

Kapitelübersicht:

  1. Was ist ein Leitungsrecht?
  2. Was ist bei dem Kauf eines Grundstücks mit Leitungsrecht zu beachten?
  3. Wie wird der Wert eines mit einem Leitungsrecht belasteten Grundstücks berechnet?


1. Was ist ein Leitungsrecht?

Ein Leitungsrecht ist ein Recht das einem Energie- oder Telekommunikationsversorger von einem Grundstückseigentümer gegeben wird, um eine Leitung unter oder über ein Grundstück zu führen.

Leitungen können in diesem Fall zum Beispiel Strom-, Gas- oder Telefonleitungen sein.

Die Leitung kann in den meisten Fällen nur durch Zustimmung des Grundstückseigentümers über eine grundbuchliche Eintragung der Vereinbarung erfolgen, da er Grund und Boden des Grundstücks besitzt. In diesem Fall wird das Leitungsrecht als Grunddienstbarkeit oder beschränkte persönliche Dienstbarkeit notariell beurkundet.

2. Was ist bei dem Kauf eines Grundstücks mit Leitungsrecht zu beachten?

Beim Kauf eines Grundstücks mit Leitungsrecht ist zunächst zu empfehlen die Eintragung im Grundbuch sowie den entsprechenden Vertrag darüber zu studieren und sich dazu ggf. rechtlich bei einem Anwalt beraten zu lassen.

Sicherlich ist für den potenziellen neuen Eigentümer wichtig zu wissen, ob es sich um eine Leitung über (z.B. eine Stromleitung) oder unter dem Erdboden(z.B. Erdgasleitung) handelt und in wie fern diese die Nutzung des Grundstück beeinträchtigt. Hierbei ist sicherlich auch auf das Thema Umweltbelastung zu achten.

Weiterhin ist es zentral zu erfahren, ob und inwiefern regelmäßige Zahlungen für das Leitungsrecht geleistet werden und ob, wann und in welchem Umfang voraussichtliche Reparatur- und Austauschmaßnahmen an der Leitung anstehen.

3. Wie wird der Wert eines mit einem Leitungsrecht belasteten Grundstücks berechnet?

Die Berechnung des Wertes eines mit einem Leitungsrecht belasteten Grundstücks hängt davon ab, um welche Art der Leitung es sich handelt.

Der Wert eines Grundstücks mit einem Leitungsrecht für eine Erdgasleitung wird über den Bodenwert der Fläche des Schutzstreifens über der Erdgasleitung berechnet (siehe Beispiel Leitungsrecht Erdgas).

Der Wert eines Grundstücks mit einem Leitungsrecht für eine Stromleitung hingegen wird über die durch das Leitungsrecht verringerte GFZ berechnet (siehe Beispiel Leitungsrecht Stromleitung).

Ein Beispiel aus der Praxis für die Bewertung eines durch ein Leitungsrechts (Gas) belasteten Grundstücks gemäß WertR 2006

Wertermittlung eines durch ein Leitungsrechts mit einer Gasleitung belasteten Grundstücks

Datenbasis:

  • Größe des belasteten Grundstücks:
800,00 qm
  • Vom Schutzstreifen bedeckte Fläche:
200,00 qm
  • Bodenwert:
150,00 €/qm
  • Wertkorrekturfaktor wg. Eingeschränkter Nutzung (WKF):
15,00 %

Berechnung:

Bodenwert des belasteten Grundstücks:

Bodenwert der durch den Schutzstreifen belasteten Fläche (BWS) 200,00 qm 150,00 €/qm 30.000,00 €
Bodenwert des unbelasteten Grundstücks 800,00 qm 150,00 €/qm 120.000,00 €
abzgl. Wertkorrektur durch das Leitungsrecht (WKLR=BWS*WKF) 30.000,00 € 15,00 % 4.500,00 €
Bodenwert des belasteten Grundstücks 115.500,00 €
Bodenwert des belasteten Grundstücks rd. 116.000,00 €

Ein Beispiel aus der Praxis für die Bewertung eines mit einem Leitungsrechts (Strom) belasteten Grundstücks gemäß WertR 2006

Wertermittlung eines mit einem Leitungsrecht für eine Stromleitung belasteten Grundstücks

Datenbasis:

  • Größe des belasteten Grundstücks:
600,00 qm
  • Baurechtlich mögliche GFZ:
0,65
  • Verringerte GFZ wg. Oberleitung Strom:
0,50
  • GFZ-Umrechnungskoeffizient nach WertR:
0,89
  • Bodenwert des unbelasteten Grundstücks:
100,00 €/qm
  • Wertkorrekturfaktor wegen Elektrosmog:
10,00 %

Berechnung:

Bodenwert des belasteten Grundstücks:

Bodenwert (BW) 600,00 qm 100,00 €/qm 60.000,00 €
abzgl. Wertkorrektur durch das Leitungsrecht (WKLR=BW*WKF) 60.000,00 € 10,00 % 6.000,00 €
Korrigierter Bodenwert 54.000,00 €
Wertkorrektur wegen eingeschränkter Bebaubarkeit (WEB=KBW*GFZ-URK) 54.000,00 € 0,89 48.060,00 €
Bodenwert des belasteten Grundstücks 48.060,00 €
Bodenwert des belasteten Grundstücks rd. 48.000,00 €
Leitungsrecht: Was ist ein Leitungsrecht für ein Grundstück bedeutet
|

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar:


Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter